Rufen Sie uns an!

Hidrex GS 400

Hidrex GS 400

Hidrex PSP 1000

Hidrex PSP 1000

Idromed 5 PS - Iontophorese

Idromed 5 PS

Iontophoreseset Idromed 5 GS

Idromed 5 GS

Bezahlen Sie bequem per

zahlarten bei iontophorese.de
- Nachnahme 
- Kreditkarte 
- PayPal 
- Vorauskasse 2% Skonto
 
Eine Lieferung gegen Rechung ist nur in Deutschland möglich.

Wilkommen auf iontophorese.de - Wir vertreiben Iontophoresegeräte!

Schwitzen - Schweiß ist für viele Menschen ein Riesenproblem

 

Schwitzende Hände sind für viele Menschen ein Riesenproblem 

  

Zur Lesemotivation: Im weiteren Verlauf lernen Sie eine Therapie gegen Schwitzen kennen, die in den meisten Fällen praktikabel ist. Sie lernen auch Therapien kennen, die Sie sicherlich wohl auch schon mal probiert haben und die bei Ihnen nicht funktionierten, sonst wären Sie nicht hier gelandet. Im Idealfall haben sie noch nichts probiert und deshalb auch noch kein Geld und keine Zeit verschwendet.

 

Die Informationen und Angaben auf dieser Seite ist eine Aufbereitung des Themas und ersetzen keine medizinische Beratung. Bei gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen suchen Sie bitte immer zuerst einen Arzt auf.

 

Gegen den Schweiß sollen Deo, Antitranspirant usw. helfen. Tun sie das bei Ihnen? Haben Sie sich nicht schon oft gefragt wieso das so ist?

 

Leider haben die meisten unserer Kunden schon einen langen Leidensweg hinter sich. Man bekommt ja erstmals die "tollen" Tipps wie: Wasche Dir die Füße. In Lederschuhen bekommt man keine Schweißfüße, Hausmittel wie Essigbäder und Salbeiextrakten (diese haben eine gerbende Wirkung auf die Haut - Lederverarbeitung) sollen da helfen. Man liest über irgendwelche Leute, die ihre Schuhe 4 Wochen am Stück (Tag und Nacht) anbehalten haben um festzustellen dass "wie durch ein Wunder" der Schweiß aufgehört hat, oder keine Geruchsbelästigung mehr da war. Ich meine, wer bitteschön lässt denn seine Schuhe 4 Wochen am Stück an? Für jemanden der Hyperhidrose hat sind 12 Stunden am Stück meist schon eine Qual, nach dem dritten Tag wird dann wohl schon die Brühe aus den Nähten kommen. Das hört sich vielleicht hart an, es ist aber viel härter wenn man selbst betroffen ist.

 

Markengeräte zur Iontophorese nur vom Fachbetrieb kaufen

 

Beim unkundigen Dermatologen darf man sich zumeist mit folgenden Lösungsvorschlägen abspeisen lassen: Wollsocken tragen, Turnschuhe meiden, gerbende Behandlung mittels Chemie und nachdem das alles nicht geholfen hat, nach weiteren 2 Monaten Schweißleidens Aluminiumchloridlösung (Aluminium steht im Verdacht Alzheimer zu triggern), die nach erfolgter Gerbung der Haut reichlich wenig Aussicht auf Erfolg hat.

 

 

 stinkender Achselschweiss ist für viele Menschen ein großes Problem

 

Was dabei auffällt, ist dies: Hier wird mit oft erfolglosen Mitteln den Leidensweg des Schwitzenden verlängert. Wieso wird ein Verfahren, das wohlgemerkt in den meisten Fällen erfolgreich ist, als "letzte Möglichkeit" angesehen, das Schwitzen zu stoppen? Lieber den Leidensweg verlängern und auf Mittel zurückgreifen, die, wenn sie überhaupt wirken, im Ende vielleicht teurer kommen als ein Heimtherapiegerät?

 

Machen wir uns nichts vor:

 

Nach heutigem Stand weiß niemand wieso er angefangen hat zu schwitzen - auch wir nicht. Nach heutigem Stand der Wissenschaft weiß man nicht einmal, wie die Iontophoresetherapie wirkt, obwohl sie schon seit den 50er Jahre angewendet wird. Man weiß nur, dass sie wirkt, was ja im Grunde genommen das Wichtige dabei ist.

 

Keiner kann Ihnen sagen wie lange dieser Zustand anhält, wie lange Sie noch Schwitzen werden. Es wird wohl oft - muss aber nicht - leider lebenslang sein.

 

Stellen sie sich die Kosten vor, die eine lebenslange Therapie mit Aluminiumchlorid mit sich bringt. Bei dem Iontophoreseverfahren haben sie die einmaligen Anschaffungskosten zu tragen und noch das bisschen Strom, das das Gerät braucht (unter 1 Watt).

Eine wirklich erfolgreicher Ansatz sollte unserer Meinung nach folgendermaßen aussehen:

 

Man muss die Auswirkungen des Schwitzens bekämpfen oder beheben!

 

Alles andere kann man wohl als Symptombekämpfung bezeichnen. Nun, da die Ursachenbekämpfung des Schwitzens so eine Sache ist (gerade Homöopathen versuchen sich daran), schlagen sich die meisten Lösungsansätze mit der Symptombekämpfung mehr oder minder erfolgreich herum. Die Iontophorese stellt als konservatives, non-invasives Verfahren mit fast vernachlässigbaren Nebenwirkungen eine Form der Therapie für Praxis und zu Hause dar. Diese bestellen Sie hier. Doch auch die Iontophorese kann eine Hyperhidrosis nicht heilen, sondern nur die Auswirkungen, das übermäßige Schwitzen eindämmen.

 

Schwitzende Haut ist für viele Menschen ein großes Problem

 

Viele tolle Tipps, die bei unseren Kunden zumeist nicht funktioniert haben. Zugleich eine Therapieübersicht mit Bewertung.

 

Homöopathie*: Beim Spezialisten bzw. Homöopathen im Einzelgespräch erfolgsversprechend, aber bei käuflich unter gxxgle zu findenden, zum Teil mit Slogans wie "Nie mehr Schwitzen" - Kommentar: Lächerlich. Natürlich könnte man behaupten, dass das daran liegt, dass diese eben Erfolg hatten. Dagegen spricht die hohe Zahl unserer Kunden die "Homöopathie von der Stange" gegen Schwitzen schon ausprobiert haben.

 

Kleidungsstücke wechseln*: Socken wechseln, T-Shirts wechseln. Bringt nicht wirklich auf Dauer etwas, wenn man an Hyperhidrose leidet. Kostet dafür aber eine Unmenge an Geld.

 

Rein gerbende Behandlung*: Macht die Haut ledrig, man fühlt sich wie ein "Lederstrumpf".

 

Sogenannte Patches*: Also bitte, kleben Sie sich Pads unter die Achseln, diese saugen den Schweiß auf, bis sie voll sind. Prima!!!

 

Aluminiumchlorid*: Aluminiumchlorid* (kurz AlCl) - Findet in Antitranspiranten (engl.: Antiperspiranten) Verwendung und funktioniert in vielen Fällen gut bis sehr gut unter den Achseln und stellt dort eine gute Alternative dar. Insbesondere für den Fall, dass der Anwender die Iontophorese unter den Achseln nicht verträgt. Für Hände und Füße ist und bleibt die Iontophorese unserer Meinung nach jedoch erste Wahl. Auf Grund der Hauteigenschaften an Händen und Füßen und der dadurch benötigten Flüssigkeitsmengen stellt AlCl auf Dauer einen nicht zu unterschätzenden Kostenfaktor dar. 

 

ETS*: Funktioniert in den meisten Fällen, Operation am Sympatikus, Nervabklemmung mit leider fast schon legendären Nebenwirkungen wie hängendem Augenlied und CS (Kompensatorisches Schwitzen). Gerade eine ETS sollte  unserer Meinung nach erst durchgeführt werden, wenn alles andere versagt hat.

 

Verbleibt letztlich aus dieser Sicht die Iontophorese als Therapie, die leider oft als das letzte Mittel angesehen wird. Als letztes Mittel gegen den Schweiß! Das muss man sich mal vorstellen! Könnte es nicht das erste Mittel gegen Schwitzen/Hyperhidrose sein? Gerade durch seine Stellung als konservatives, non-invasives Verfahren mit fast vernachlässigbaren Nebenwirkungen? Wenn die Iontophorese als Therapie gegen das Schwitzen nicht helfen sollte, könnte man dann eigentlich immer noch zu o.g. (auch verzweifelten) Maßnahmen greifen.

 

*Nochmals: Die Informationen und Angaben auf dieser Seite ist eine Aufbereitung des Themas und ersetzen keine medizinische Beratung. Bei gesundheitlichen Problemen und Erkrankungen suchen Sie bitte immer zuerst einen Arzt auf.

 

M.f.G.

Email: info@iontophorese.de

 

Markengeräte zur Iontophorese nur vom Fachbetrieb kaufen

  

Zusatzinfo:

 

Schwitzen und Hyperhidrose

 

Schwitzen Sie? Den Schweiß / Hyperhidrose therapieren.

 

Schwitzen ist wichtig, da es den Körper kühlt. Der Schweiß reguliert die Körpertemperatur. Schwitzen, dafür sorgen ungefähr zwei Millionen Drüsen, die über den ganzen Körper verteilt sind. Die meisten angebotenen Mittel gegen Schweiß sind eine Kombination aus Deodorant und Antitranspirant.

 

Schweiß an sich ist geruchlos, der typische Schweißgeruch entsteht, indem auf der Haut angesiedelte Bakterien den Schweiß zersetzen.

 

Eine überfeuchte Haut durch Schwitzen bildet den perfekten Nährboden für Pilze und Bakterien. Schweiß bedeutet unter anderem unangenehmen Geruch sowie unappetitliche Flecken auf der Kleidung. In all diesen Fällen kann die Iontophorese Abhilfe schaffen. Zum Beispiel mit dem Iontophoresegerät Idromed. Schweißfüße, Schweißgeruch, Schwitzen, Schweiß - scheiden tut da überhaupt nicht weh!

 

Hyperhidrosis oder Hyperhidrose ist  übermäßiges Schwitzen. Schwitzen Sie zu stark? Hilfe um dem Schwitzen ein Ende zu bereiten - hier kann die Iontophorese eine Lösung sein.

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.