Alex181076
Mitglied
Seit
06.06.2018
Beiträge
4
Ich habe mich jetzt wirklich lange mit dem Thema auseinandergesetzt. Ich habe das GS durch ein PS ausgetauscht. Ich halte die Wassermenge ein, ich trinke genug, ich hab keine Wunden an den Händen, ich halte die Platten sauber. Ich weiß wirklich nicht weiter. Sobald ich die Therapie starte ... auch wenn ich die Stärke ganz niedrig halte, ist es als wenn hunderte Nadeln in meine Hände stechen. Hat jemand Erfahrung damit? Ich hätte so gerne einen Erfolg damit, halte es aber nicht aus.
18.10.2019, 08:02
Alex181076
Mitglied
Seit
06.06.2018
Beiträge
4
Mehr als 4mA beim Idromed PS halte ich gar nicht mehr aus... und die 4 mA nur unter Zwang. Ich versuche es jetzt nach etlichen vergangenen Versuchen wieder seit ca einer Woche und habe das Gefühl, es wird von Tag zu Tag schlimmer je trockener meine Hände werden. Leider bin ich noch gar nicht bei meinem Ziel angekommen. Die Hände wirken sehr trocken aber bei der kleinsten Nervosität oder bei verschiedenen Situationen am Tag sind sie immer noch klatschnass.
19.10.2019, 08:35
A.H.
Mitglied
Seit
28.11.2020
Beiträge
2
Hallo, dann bist du wohl nicht alleine. Ich benutze die Ionto seit knapp 2 Jahren mit guten bis sehr guten Erfolgen. Allerdings habe ich dauernd Probleme damit. Die Ionto verstärkt meine chronischen Schmerzen am Kopf, den Schultern und in den Gelenken. Es ist, als hätte ich unter der Haut einen Netz, das sich brutal zusammenzieht. Meist schlafe ich danach auch schlecht. Und die Schmerzen halten dann noch einen Tag an.

Habe schon vieles probiert (Pulsstrom, weniger Wasser, Behandlung von Hand zu Fuss, Salz ins Wasser, Essig ins Wasser etc.). Die Schmerzen sind nicht primär an der Behandlungsstelle, sondern im Körper. Eine Möglichkeit wäre noch, dass ich mich in der Übertherapie befinde (obwohl ich noch leicht schwitze) und dass ich ein gewisses Mass an Schweiss einfach akzeptieren muss.
Ansonsten gebe ich die Ionto ungerne auf, allerdings werden mir die Nebenwirkungen wirklich langsam zu krass. ETS ist für mich keine Alternative. Wenn jemand einen Ratschlag oder eine (kreative) Idee hat, bin ich dankbar.
20.02.2021, 09:36
A.H.
Mitglied
Seit
28.11.2020
Beiträge
2
P.s. übrigens benutze ich einen Hidrex ConnectIon von Ihnen.
20.02.2021, 10:08
Donauzentaur
Mitglied
Seit
29.01.2021
Beiträge
8
Das alles mit einem Hausarzt, einem praktischen Arzt besprechen und/oder dich ganzheitlich gesundheitlich durchchecken, um Dinge auszuschließen und einen gesamtgesundheitlichen Zusammenhang herzustellen oder die Iontophorese in Beobachtung deines Hausarztes zu vollziehen, der alles genau kontrolliert und die Wirkungen auf dich mit dir besprechen und lösen kann. 
01.03.2021, 17:44
Aber.H.
Gast
Seit
Beiträge
Danke für die Antwort. Mein Hausarzt weiss leider auch nicht weiter. Bald gehe ich zum Hautarzt, der die allererste Hyperhidrose-Sprechstunde in der Schweiz ins Leben gerufen hatte; der sollte sich auskennen. Ansonsten bin ich dann doch irgendwann reif für ETS. Habe gelesen, dass bei Clipping um T4 statt T2/T3 das Risiko für Kompensationsschweiss kleiner sei. Hat jemand zufällig Erfahrungen?
28.03.2021, 09:10
support
Site Admin
Seit
15.04.2008
Beiträge
2643
Ups dieser Post wurde nicht beantwortet. Sorry, muss irgendwie untergegangen sein...
Das hört sich alles sehr komisch an und sollte wie von donauzentaur angeregt mal beim Arzt angesprochen werden.
Vielleicht sollte man ein anderes Wasser probieren und alles einmal gründlichst reinigen, nicht dass da noch was anhaftet vom "Altwasser"
Und vielleicht Stromstärke nach unten, es sollte ja nicht wehtun.
_________________
Wir verkaufen Produkte zum Thema Schwitzen
Euer Support von Bindner Medizintechnik - Wir kümmern uns!
Iontophorese mieten
Iontophorese - Ratenkauf mit Geld zurück Garantie
Iontophorese online mit Geld zurück Garantie kaufen
29.04.2021, 10:10
ohkaj
Mitglied
Seit
03.07.2021
Beiträge
8
Hallo Aber. H.,
bevor ich eine Operation in Erwägung ziehen würde, würde ich mich einmal allumfassender, sprich "holistisch" oder ganzheitlich beraten lassen bzw. einlesen.
Die Zusammenhänge zu erkennen ist das Wichtigste. Alles andere ist Symptombehandlung und da das Leben nun einmal so funktioniert wie es funktioniert, sind Symptombehandlungen nie von Dauer.
Ein kleiner Denkanstoß hinsichtlich Zusammenhänge wäre folgender: https://www.iontophorese.de/forum/fuer-alle-maenner-zusammenhang-Hyperhidrose-und-t1445.html
_________________
Mein Name ist ohkaj, okay?
03.07.2021, 17:16