schnubbibarrett
Mitglied
Seit
14.07.2016
Beiträge
2
Hallo Liebe Forumsmitglieder,

seit vielen Jahren leide ich an Hyperhidrose am ganzen Körper. Vor allem am Rücken und Gesicht ist das Schwitzen auch bei keiner Anstrengung recht schnell erkennbar. Seit drei Wochen benutze ich nun den PSP 1000. Es sind minimale Verbesserungen am Rücken erkennbar, doch ich habe eine generelle Frage zu den Applikatoren. Müssen diese richtig nass gemacht werden - also Wasser darüber laufen lassen - oder soll man nur Wasser darauf spritzen? Ich habe die Befürchtung, dass ich es nicht richtig nutze, da ich den Applikator im Moment nur leicht benässe und es bei 50 Volt und 90 Prozent nur an der Elektrode brennt, wenn diese meinen Rücken direkt berührt. Leider ist aus dem Hidrexhandbuch nicht klar ersichtlich, wie ich dies machen muss. Vielen Dank für eure Hilfe.
14.07.2016, 07:32
support
Site Admin
Seit
15.04.2008
Beiträge
2582
Ja, am besten 10 Minuten lang einweichen lassen, dann soweit auswringen dass es gerade nicht mehr tropft

Wie, 50 Volt 90% Pulsweite am Rücken? Das muss daran liegen dass die Applikatoren nicht  feucht genug sind, diese Werte sind unvorstellbar hoch und eher was für die Füße.

Bitte bei 50% anfangen und langsam von 1 Volt augehend nach oben tasten. Immer wieder zwischendurch kontrollieren: Die Haut sollte nie gerötet sein, dann ist der Stom zu hoch..
_________________
Wir verkaufen Produkte zum Thema Schwitzen
Euer Support von Bindner Medizintechnik - Wir kümmern uns!
Iontophorese mieten
Iontophorese - Ratenkauf mit Geld zurück Garantie
Iontophorese online mit Geld zurück Garantie kaufen
14.07.2016, 10:04
Agentorange
Mitglied
Seit
17.05.2016
Beiträge
13
Moin moin schnubbibarett,
Behandelst du auch dein Gesicht mit der Iontophorese? Mich würde nämlich mal interessieren wie deine Therapie aussieht. Ich selbst behandle mein Gesicht jetzt schon seit 17.5.16 und bin immer noch in der initialphase. Bisher sind nur meine Wangen trocken. Ich therapiere jeden Abend mit 10 Volt, pulsweite 70% und 17 Minuten. Ich habe auch schon mal die therapiezeit auf 25 Minuten erhöht, dies hatte aber zur Folge das ich leichte"Brandflecken" auf meinen Wangen hatte (musste dann 3 Tage aussetzen). 
Im großen und ganzen denke ich das die Iontophorese auch bei mir funktionieren wird, es dauert halt ein bisschen länger😞.
Auf jedenfall wünsche ich dir auch viel Erfolg und alles Gute.
LG Uwe 
16.07.2016, 06:18
schnubbibarrett
Mitglied
Seit
14.07.2016
Beiträge
2
Hi. Ich habe die Behandlung im Gesicht abgebrochen, weil mein Problembereich die Stirn ist und es da leider nix gebracht hat und ich mir auch die Backen verbrannt habe. Das war mir dann doch zu riskant. Ich hatte als Einstellung 80% und 15 Volt, aber das war wohl zu viel. Werde es vielleicht noch einmal ausprobieren, wenn sich die Rückenproblematik hoffentlich erledigt hat. 
16.07.2016, 20:35
Agentorange
Mitglied
Seit
17.05.2016
Beiträge
13
Moin,
Also ich habe auch mal mit einer größeren pulsweite die Therapie versucht, ging gar nicht. Ich benutze jetzt die Einstellungen wie oben beschrieben (70%-10V-17 Minuten). Damit fahre ich ganz gut. Am Anfang hatte ich nur ein kribbeln im Bereich der Wangen. Jetzt meine Theorie: da die Haut an den Wangen trocken ist, der Widerstand daher höher ist fließt der Strom nicht mehr über die Wangen sondern sucht sich den nächsten Weg. In meinem Fall die Stirn. Ich spüre jetzt im Stirnbereich während der Therapie auch ein leichtes Kribbeln, daß war vorher nicht.
Ob das was bringt weiß ich nicht, wird die Zeit zeigen. Aber für die Stirn hat ja der Support den Tipp mit den achselpads gegeben (die Pads an einem Stirnband fixieren, Elektroden rein und ab geht die Luzzi!😉)!
Wünsche dir viel Erfolg 
LG Uwe 
17.07.2016, 06:55
support
Site Admin
Seit
15.04.2008
Beiträge
2582
Wenn man mehr Richtung 50% geht hätte man sicherlich die Möglichkeit sanfter zu behandeln UND (aber weniger in Eurem Fällen, da schon verifiziert dass so hoch zuviel war, siehe verburnte Backen - liebe Leute, es kündigt sich meist an, die Haut wird oft langsam rot bevor Verbrennungen auftreten , darauf muss beim herantasten an die Behaldlungseinstellungen und natürlich auch während der Therapiesitzungen auch nach Jahren geachtet werden ) möglicherweise mit dem Strom höher zu gehen um die Behandlungszeiten nach unten zu bekommen ( wenn gewünscht) ) allerdings sind 10 Volt im Gesicht ja schon eine ganze Menge, eest Recht 15!! Das ist wohl bei jedem einfach zu viel für diese dünnen Hautschicht ( im Gesicht) das Risiko einer Verbrennung ist da ganz schön hoch, sollte man also gut gegeneinander abwägen , letztlich bleibt aber die Möglichkeit eines besseren Stromgefühls und einem zur Haut sanfteren Stroms.
_________________
Wir verkaufen Produkte zum Thema Schwitzen
Euer Support von Bindner Medizintechnik - Wir kümmern uns!
Iontophorese mieten
Iontophorese - Ratenkauf mit Geld zurück Garantie
Iontophorese online mit Geld zurück Garantie kaufen
17.07.2016, 08:12
Gandy90
Mitglied
Seit
17.06.2018
Beiträge
13
Hallo zusammen.
Da ich selber das Rücken Problem exzessiv habe , 
würde es mich interessieren , 
wie es Ihnen Heute geht.
Behandeln Sie noch Ihren Rücken ,
wenn ja , 
bei welchen Werten und Intervalle.
Auf eine Rückmeldung würde ich mich freuen.
Vielen Dank,
Und bleiben Sie Gesund.
Lg
29.06.2018, 01:45