paddy
Mitglied
Seit
13.01.2015
Beiträge
2
Hallo,

ich versuche nachdem ich vor 2 Jahren ein PSP1000 gekauft habe und Probleme damit hatte, jetzt wieder mit der Behandlung anzufangen.
Ich gehe dabei auf 90% Puls und eine Spannung von 40 Volt, dabei ergeben sich ca. 15 bis max. 18 mA.
Das Problem ist, wie beim ersten Versuch vor 2 Jahren, dass ich offene Stellen bei den Zehenzwischenräumen bekomme, da wo die Haut sehr dünn ist.
Ich denke es könnte eventuell daran liegen, dass die Hornhaut an den Füßen zu dick ist und deshalb der meiste Strom an den dünnen Hautstellen abfließt.
Ich habe jetzt meine Hornhaut so gut es geht mit einen Bimsstein entfernt, aber der Maximalstrom ist nicht gestiegen, also der Hautwiderstand ist gleich geblieben.
Die Leitfähigkeit des Wasser betragt hier etwa 220 µS/cm.
08.02.2019, 09:26
support
Site Admin
Seit
15.04.2008
Beiträge
2582
Versuchen Sie vielleicht mal, die Zehenzwischenräume mit Nivea oder Vaseline abzudecken. Damit ‘erhöhen’ sie dort den Widerstand und es dürfte nicht mehr so schmerzen. Ansonstenkann man auch mal mit der Pulsbreite etwas runter, theoretisch lassen sich 40 Volt ja auch mit 70% Puls erreichen
_________________
Wir verkaufen Produkte zum Thema Schwitzen
Euer Support von Bindner Medizintechnik - Wir kümmern uns!
Iontophorese mieten
Iontophorese - Ratenkauf mit Geld zurück Garantie
Iontophorese online mit Geld zurück Garantie kaufen
09.02.2019, 20:21