VerenaC
Mitglied
Seit
24.06.2018
Beiträge
1
Hallo,

ich behandle seit etwa 5-6 Wochen mit dem Hidrex PSP100 meine Hände und Füße. Das ist meine erste Behandlung mit solch einem Gerät und ich hatte bessere Erfolge erwartet. Jetzt hoffe ich, dass Sie mir einige Tipps zur optimaleren Anwendung geben können. In der Initialphase habe ich so gut wie jeden Tag behandelt (mindestens 5-6 Mal die Woche) und behandle auch bis jetzt noch mindestens 4 Mal pro Woche. Trotzdem hat sich nicht der zu erwartende Erfolg eingestellt. Ich fülle das Wasser so hoch, dass die Handtücher gut mit Wasser getränkt sind und alle betroffenen Stellen in das Wasser eintauchen. Hand- und Fußrücken sind dabei nicht im Wasser. Ich benutze keine Wasserzusätze und auch nur selten Hand- oder Fußcremes. Außerdem benutze ich keine Nahrungsergänzungsmittel oder Dergleichen.

Für die Hände nehme ich eine Pulsbreite von 60 mit etwa 40-47 Volt (tagesabhängig) und eine Behandlungsdauer von 15 Minuten. Am Handballen am Übergang zum Handgelenk brennt die Therapie häufig und die Haut ist schon ganz ausgetrocknet. Außerdem brennt es ab und zu am Nagelbett. Ich habe schon eine Besserung festgestellt (etwa 50%) die allerdings sehr schwankend und tagesabhängig ist. Die Hände schwitzen immer noch an vielen Stellen und ich bin noch nicht zufrieden. Vor allem an der Verlängerung zum kleinen Finger. Auf dem Handrücken habe ich keine Probleme.

Die Füße behandle ich mit Gleichstrom zwischen 50-60 Volt auch für jeweils 15 Minuten. Vor allem bei dem Fuß im Becken mit der roten Elektrode brennt es häufig an und zwischen den Zehen, bzw. dort wo die Zehen in den Fußballen übergehen. Dort ist die Haut auch schon komplett ausgetrocknet und es bilden sich teilweise trockene Bläschen die allerdings überhaupt nicht schmerzen. An den restlichen Stellen, so wie beim Fuß im Becken mit der schwarzen Elektrode spüre ich so gut wie gar nichts, nicht mal ein deutliches Kribbeln. An den Zehen und in der Fußhöhle ist das Schwitzen besser geworden, jedoch schwitzen Ballen und Ferse immer noch ziemlich stark (Besserung um etwa 20%). Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich seit der Behandlung stärker auf dem Fußrücken schwitze. Ich habe keine sonderlich starke Hornhaut an den Füßen, versuche jetzt aber darauf mehr zu achten.

Ich hoffe, sie können mir einige Tipps geben!
Danke schon im Voraus!
Herzliche Grüße
Verena
24.06.2018, 13:14