support
Site Admin
Seit
15.04.2008
Beiträge
2600
Ja, wenn man ein Iontophoresegerät mit auf Reisen nimmt, so ist das ja erst einmal recht sperrig (Koffer, etc.).
Man kann sich aber auch für die "Light"-Variante entscheiden und einfach das Gerät und den Netzstecker mitnehmen und mit Hotelmitteln behandeln. Wir bieten unter anderem kleine Silikonelektroden an, die nicht viel Platz beanspruchen - Man kann aber auch die Achselelektroden aus Metall verwenden. Mit zwei Hotelhandtüchern kann ein Setup aufgebaut werden, das einem vielleicht helfen kann, einen Wirkungsverlust der Iontophorese durch eine Reise zu verhindern.
Die gut angefeuchteten Handtücher kommen über die kleinen Elektroden. Fertig ist das Setup, mit dem einfach und schnell behandelt werden kann. Einfach Füße oder Hände drauf und fertig.
_________________
Wir verkaufen Produkte zum Thema Schwitzen
Euer Support von Bindner Medizintechnik - Wir kümmern uns!
Iontophorese mieten
Iontophorese - Ratenkauf mit Geld zurück Garantie
Iontophorese online mit Geld zurück Garantie kaufen
22.01.2014, 00:00

Zuletzt bearbeitet von support am 05.05.2014, 14:51, insgesamt einmal bearbeitet
stoißer
Mitglied
Seit
04.07.2013
Beiträge
8
Hallo liebes Support-Team,

zu dem Thema Iontophoresegerät auf Reisen hätte ich auch eine Frage.
Da ich demnächst in den Urlaub fahren möchte und täglich behandeln muss, werde ich das Gerät mitnehmen und wollte nachfragen ob es da Vorschriften zur Mitnahme beim Fliegen gibt?
Wisst ihr, ob ich eine Bestätigung vom Arzt brauche, muss ich es im Handgepäck mitführen oder im Koffer, passiert dem Gerät etwas, wenn es geröntgt wird?

Danke
25.04.2014, 08:57
support
Site Admin
Seit
15.04.2008
Beiträge
2600
Hallo stoißer,

Du kannst das Gerät unbesorgt mitnehmen, egal ob im Handgepäck oder Koffer. Soweit wir wissen, gibt es keine Vorschriften diesbezüglich und auch keine Dokumente, die man mitzuführen hat.
Viele Kunden nehmen vorsichtshalber einfach die Bedienungsanleitung mit, die kann man dann gegebenenfalls dem Zollbeamten unter die Nase halten - dann weiß der wenigstens, wofür das Gerät ist. Ich kann Dir gerne eine Anleitung in englischer Sprache als pdf-Datei schicken, somit sollten dann die meisten Länder abgedeckt sein. Wenn es Dich beruhigt, kannst Du Dir auch sicherlich von Deinem Arzt ein Schreiben holen, in welchem bestätíg wird, dass du an Hyperhidrose leidest und diese Maschine zu Therapiezwecken benötigst!
Röntgen ist auch kein Problem.

Schönen Urlaub!
_________________
Wir verkaufen Produkte zum Thema Schwitzen
Euer Support von Bindner Medizintechnik - Wir kümmern uns!
Iontophorese mieten
Iontophorese - Ratenkauf mit Geld zurück Garantie
Iontophorese online mit Geld zurück Garantie kaufen
25.04.2014, 10:41

Zuletzt bearbeitet von support am 05.05.2014, 14:54, insgesamt einmal bearbeitet
stoißer
Mitglied
Seit
04.07.2013
Beiträge
8
Hallo!

Vielen Dank für die schnelle und hilfreiche Antwort!!
Ich nehme das Angebot, mir die Anleitung auf Englisch zu schicken, sehr gerne an! - Vielen Dank!! Very Happy
LG
25.04.2014, 19:43
stoißer
Mitglied
Seit
04.07.2013
Beiträge
8
Hallo!

Vielen Dank!! Ich habe die Anleitung gestern erhalten. Smile
29.04.2014, 07:02
Matti
Mitglied
Seit
19.03.2013
Beiträge
5
Hallo,
ich werde das Hidrex 1000 auch im Handgepäck mitnehmen. Kann ich auch bitte eine englische Version bekommen?
31.08.2014, 14:46
nana
Mitglied
Seit
17.05.2012
Beiträge
14
Hallo Smile

hat jemand Erfahrung damit, ein Iontophoresegerät mit nach Südamerika mitzunehmen? Ich würds wohl eher ins Handgepäck nehmen wollen - im Rucksack im Gepäckfach wirds vermutl. sehr strapaziert oder gar kaputtgehen (oder hält es das problemlos aus?) - wär halt schon sehr teuer...
Machen die Fluggesellschaften, oder ggf der Sicherheits-Check keinen Terz? (davor hab ich mehr Angst als vorm Zoll...)

Hab ich das mit nur Gerät mitnehmen richtig verstanden? Also braucht man im Prinzip keine Wannen? (klar, man kann natürlich dann nur Handflächen behandeln...), also reichen die Tücher?
Und was hat es mit den Silikonelektroden auf sich? ich hab die auf der Webseite gefunden - funktonieren die auch mit meinem Hidrex PSP1000?

Danke im Voraus,

Nana
17.10.2014, 22:20
support
Site Admin
Seit
15.04.2008
Beiträge
2600
Hallo,

sorry für die verspätete Antwort.
Wenn du nur einen Rucksack dabei hast, dann würde ich das Gerät auch ins Handgepäck nehmen. Dann gehst du auf Nummer sicher. Wir haben bis jetzt noch nichts gehört, dass sich da jemand quergestellt hat.
Um evtl. Unannehmlichkeiten zu vermeiden, empfehlen wir auf jeden Fall die Bedienungsanleitung mitnehmen. Ich kann dir gerne per Mail eine englische schicken. Darüberhinaus kann man sich vom Arzt noch ein Attest ausstellen lassen, dass man eben an Hyperhidrose leidet und dieses Gerät zur Therapie benötigt. Am Besten auch in englischer Sprache.
Dann würde ich dir noch empfehlen, da du das Hidrex hast, für das Netzteil den US-Clip zu kaufen. Dann kannst du in Südamerika problemlos das Gerät verwenden, ohne einen Adapter benutzen zu müssen. Dein Netzteil hat ja jetzt einen EU-Cli, den kannst du wegmachen und durch einen anderen ersetzen. Und ich meine, dass mehrere Länder in Südamerika eben die USA Steckdosen haben. du brauchst dann auch keinen Stromumwandler und gar nichts, das macht das Netzteil von allein.
Du brauchst im Prinzip auch keine Wannen. Ich würde dann aber auch nicht die Metallelektroden mitnehmen, die sind zu schwer. Dann lieber für die Zeit die SIlikonelektroden nehmen, mit den dazugehörigen Kabeln, die du dann auch an dein Hidrex anstecken kannst. Ein paar große Silikonelektroden plus Kabel kosten 60€. Ist halt fürs Reisen viel bequemer. Du kannst dann einfach die gelben Schwämme mit Wasser vollsaugen, diese dann auf eine glatte Oberfläche legen, so dass sie sich nicht berühren und dann einfach je eine Hand auf einen Schwamm legen.
_________________
Wir verkaufen Produkte zum Thema Schwitzen
Euer Support von Bindner Medizintechnik - Wir kümmern uns!
Iontophorese mieten
Iontophorese - Ratenkauf mit Geld zurück Garantie
Iontophorese online mit Geld zurück Garantie kaufen
20.10.2014, 13:17
nana
Mitglied
Seit
17.05.2012
Beiträge
14
Lieber Support,

danke für die schnelle Antwort (ich hab keine last-minute Antwort übers Wochenende erwartet), und danke für die ausführlichen Tipps.
Die Elektroden werde ich mir in jedem Fall bestellen. Kann ich dafür die Kabel meiner Elektroden benutzen oder muss ich noch andere dazubestellen?

Ich bin mir nicht sicher, ob ich den Teil mit dem US-Netzteil verstanden habe, Strom und so ist für mich eine fremde Welt. Einen Adapter muss ich eh mitnehmen (Arbeit & daher jede Menge Elektroschrott dabei... - alle meine Stecker sind schweizer Modelle) - oder meintest du, dass die Spannung nicht stimmt? Ich hab bisher all meine Elektrogeräte (Laptop, Handy, Kamera) in Südamerika (nicht Mexiko) einfach mit einem Adapter verwendet, ohne Strom-Umwandler, aber ich reise zum ersten Mal mit einem Iontophoresegerät. Laut Wikipedia, für Mexiko: " Die Netzspannung kann, abhängig vom lokalen Umspannwerk, von 110 V bis 135 V variieren". Ansonsten: vll hab ich falsch gesucht, aber ich habe den US-Clip auf eurer Seite nicht gefunden, nur das Netzteil fürs Idromed.

Ich hab per email bei der Airline angefragt (in diesem Falle Airfrance). Die wollen zwar von mir, dass ich das Gerät anmelde, aber Probleme machts keine (vermutl. hätts auch keine gemacht, hätte ich es nicht angemeldet, aber da das Thema nun mal auf dem Tisch ist werd ichs so machen).

Gerne nehme ich auch die Bedienungsanleitung in Englisch an (zum Arzt werde ich deswegen nicht). Ich berichte nach gelungener Reise Wink
21.10.2014, 14:17
support
Site Admin
Seit
15.04.2008
Beiträge
2600
Hallo,

nun ja, eigentlich versprechen wir eine Antwort im Forum nach spätestens 24h, auch am Wochenende und an Feiertagen. Wink

Bezüglich der Silikonelektroden, da brauchst du auf jeden Fall die dazugehörigen Kabel. Das Ende was du an die Metallelektroden machst, passt leider nicht in die Silikonelektroden. Deswegen extra Kabel.

Nochmal was zur Behandlung, ich habe grad nochmal mit meinem Chef drüber gesprochen und er hat noch ein paar Verbesserungsvorschläge. Im Prinzip ist es schon richtig, einfach die gelben Schwammtaschen nass zu machen, Silikonelektroden rein, auf eine glatte Oberfläche legen und dann Hände oder Füße drauf. Bei den Händen ist das auch so kein Problem, denn die größe der Schwammtaschen entspricht in etwa der einer normal großen Handfläche. Bei den Füßen wird's dann aber etwas problematisch, denn diese sind meistens etwas größer als die Schwammtaschen, das heisst, entweder die obere oder die untere Hälfte des Fußes bekommt keinen Strom. Was man jetzt hier machen kann, ist anstelle der Schwammtaschen, einfach 2 kleine Handtücher verwenden, die in etwa die Größe deines Fußes haben. Die Handtücher machst du dann einfach nass und legst je eins auf eine Silikonelektrode (ohne gelbe Schwammtasche). Somit hast du den gleichen Effekt und behandelst aber die gesamte Sohle des Fußes. Sollten deine Hände doch größer sein und nicht auf die gelbe Schwammtasche passen, dann kannst du die Variante mit den Handtüchern auch bei den Händen anwenden. Ich hoffe, dass war jetzt einigermaßen klar ausgedrückt!

Nun zum Strom. Ja, das Netzteil von Hidrex ist nicht im Shop gelistet. Wenn du dir dein Netzteil aber genauer anschaust, dann siehst du, dass man den Teil, den man in die Steckdose macht, einfach abknipsen kann. So hat man die Möglichkeit, unterschiedliche Stecker für unterschiedliche Länder zu benutzen. England hat ja z. Bsp. so einen Stecker mit 3 Zacken. Australien hat auch wieder einen eigenen Stecker. Und manche Länder in Südamerika verwendet eben den amerikanischen Steckertyp A. Deutschland hat den Steckertyp C. Damit du jetzt eben keinen Adapter an das Netzteil dranmachen musst, um das Netzteil in so eine "amerikanische" Steckdose stecken zu können, habe ich dir angeboten, einfach bei uns den "amerikanischen Steckertyp A" - Clip zu kaufen. Dann kannst du immer, je nach Land und Steckertyp, den dranmachen, den du grad brauchst.
Das mit der Netzspannung ist kein Thema, das macht das Netzteil von ganz allein. Deutschland hat ja 220V und viele Länder in Süd- und Mittelamerika haben eben nur 110 oder 120V. D. h. im Normalfall bräuchtest du einen Stepup Converter, der eben den Strom aus der Steckdose verdoppelt (aiaiai, hier würde ich von einem Physiker bestimmt einen auf den Deckel kriegen für meine Genauigkeit....), damit das Gerät auch seine volle Leistung bringen kann. Aber im Fall des Hidrex ist das eben nicht notwendig, das Netzteil reguliert das von alleine.

Bedienungsanleitung schicke ich dir per mail.
_________________
Wir verkaufen Produkte zum Thema Schwitzen
Euer Support von Bindner Medizintechnik - Wir kümmern uns!
Iontophorese mieten
Iontophorese - Ratenkauf mit Geld zurück Garantie
Iontophorese online mit Geld zurück Garantie kaufen
21.10.2014, 14:52
nana
Mitglied
Seit
17.05.2012
Beiträge
14
Super, vielen Dank! jetzt kann nix mehr schiefgehen Wink (hab die Bedienungsanleitung auf EN & SP bekommen).
Ich werde einfach den Adapter nehmen, den ich eh dabei hab Wink Elektroden sind bestellt.
21.10.2014, 15:25
nana
Mitglied
Seit
17.05.2012
Beiträge
14
Elektroden sind angekommen - super!
Und dazu auch noch als Geschenk ein kleines Adapterteil - toller Service, vielen Dank!!!

Nur: ich hab beim besten Willen nicht rausfinden können, wie ich das Teil an mein Netzteil anbringe. Der Euro-Stecker (zweipolig - ich bin in der CH) ist fest dran, da ist nix wegzunehmen. Könnt ihr mir sagen, was ich übersehe?
31.10.2014, 14:04
nana
Mitglied
Seit
17.05.2012
Beiträge
14
ich seh kein solches teilchen...
Machts sinn, euch mal ne foto meines Netzteils zu schicken (obwohl ihr ja bestimmt wisst wies aussieht...)?
zudem sehe ich an meinem Netzteil auch keinen Ort, wo der Clip von der Form her reinpassen könnte...
31.10.2014, 14:54
nana
Mitglied
Seit
17.05.2012
Beiträge
14
Tipp: Sagt NIE einer Airline bescheid, dass ihr ein Iontophoresegerät transportieren wollt. Ausser, ihr liebt sinnlosen Mailverkehr, in dem ihr ca 10 mal nach "weiteren details" gefragt werdet, nachdem ihr VOR dem buchen zugesichert bekommen habt, dass alles in perfekter ordnung ist Sad
14.11.2014, 14:57