Schweißgirl
Mitglied
Seit
13.07.2018
Beiträge
3
Mittlerweile gehöre ich dank Hidrex auch zu den trockenen (fast!).
Die Finger sind leider noch leicht feucht. Ich fülle ca. 350 ml warmes Wasser in jede Wanne.

Was muss ich verändern um die Finger genauso trocken zu bekommen wie die Handflächen? Mehr Wasser einfüllen?

Ich bin im Übergang zur Erhaltungstherapie (habe es anfänglich etwas übertrieben mit der Stärke des Stroms, sodass sich meine Hände etwas geschält haben... dadurch wurden meine Hände wieder schwitzig).
Bisher war ich nicht mehr in extrem Situation, denke aber das ich bald soweit bin das ich auch in diesen nicht mehr schwitze.

Danke und viele Grüße vom Schweißgirl
28.08.2018, 16:24
Lisa H
Mitglied
Seit
09.05.2018
Beiträge
8
Hallo Schweißgirl,

ich hatte das Probelm mit den schwitzigen Fingern am Anfang auch und habe mir dann dünne Stoffhandschuhe gekauft.
Diese lege ich vor der Therapie in Wasser und ziehe sie dann während der Behandlung an und alle Flächen an meinen Händen sind gleichmäßig, komplett trocken geworden.

Vielleicht hilft es dir ja auch Smile
30.08.2018, 12:55
Schweißgirl
Mitglied
Seit
13.07.2018
Beiträge
3
Danke, Handschuhe sind besorgt und werden absofort getestet. 
Danke für den Tip. 
Trocken zu sein ist wirklich so ein tolles Gefühl. Umd das beste an der Iontophorese ist, das die Hände sich so toll anfühlen. Weich und trocken. Nich wie bei der Antihydral... das war grausig und trotzdem noch feucht. 

Ich bin schon auf Stresssituationen gespannt! 
Seit ich trocken bin musste ich keine Hände mehr schütteln *lach* 
In der "nassen" Zeit gefühlt ständig. 
30.08.2018, 16:17